Wann stellen Mitgliedsbeiträge eine Betriebseinnahme dar?

Wenn Mitgliedsbeiträge nicht einfach der Finanzierung des Vereinslebens dienen, sondern faktische Gegenleistungen für geldwerte Vorteile sind, muss eine entsprechende Aufteilung der Beiträge erfolgen.

Dazu gehören z.B.:
Ausleihen von Geräte
Benutzung von Vereinsräumlichkeiten oder Sportplätzen
Bezug von Druckschriften

Wenn diese Vorteile normalerweise nur gegen Entgelt angeboten werden oder gar für Nichtmitglieder Preislisten existieren, muss auch ein angemessener Teil der Mitgliedsbeiträge steuerlich als Betriebseinnahme angesehen werden.